Symbolbild: imago images / 7aktuell

Täter wollten sehen, wie ein Mensch stirbt

16.7.2019 12:20 Uhr

Vier Monate nach dem Mord der 18-jährigen Maria aus dem Ostseebad Zinnowitz hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei junge Männer erhoben. Den 19 und 21 Jahre alten Bekannten des Opfers wird "gemeinschaftlicher Mord aus Mordlust" vorgeworfen, wie Oberstaatsanwalt Marc Engelhardt am Montag in Stralsund sagte.

"Sie hatten sich verabredet und genau dieses Opfer ausgesucht, weil sie sehen wollten, wie ein Mensch stirbt", erklärte der Behördensprecher zum möglichen Motiv. Maria war am 19. März erstochen in ihrer Wohnung gefunden worden. Die Obduktion ergab, dass sie zur Tatzeit schwanger gewesen war, sagte Engelhardt. Die beiden Deutschen aus Zinnowitz und einem Nachbarort hätten die Tote liegen gelassen und sich weiter in der Region aufgehalten.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.