epa/Youssef Badawi

Syrien: Hilfskonvoi in Lager angekommen

6.2.2019 21:13 Uhr

In das syrische Flüchtlingslager Al-Rukban rollt das erste Mal seit Jahren ein Hilfskonvoi ein. Eine gute Nachricht für die Notleidenden in dem Bürgerkriegsland.

Ein gemeinsam mit den UN organisierter Konvoi aus 133 Lastwagen solle die Menschen dort unter anderem mit Nahrung, Medikamenten und Kleidung versorgen, teilte die Hilfsorganisation Syrisch-Arabischer Roter Halbmond am Mittwoch mit. Kinder sollten während der siebentägigen Hilfsaktion geimpft werden.

Es wird damit gerechnet, dass die Verteilung der Hilfsgüter an diesem Donnerstag beginnt. Zuletzt hatte Anfang November ein Hilfskonvoi das Lager erreicht. Es war der erste Hilfstransport nach fast einem Jahr.

Die Lage im Lager ist verzweifelt

Die Lage der mehr als 40 000 Flüchtlinge in dem Lager ist besonders verzweifelt. Die meisten von ihnen sind Frauen und Kinder. Sie leben abgeschnitten in einem Wüstengebiet nahe der Grenze zu Jordanien. Wegen mangelnder Versorgung und niedriger Wintertemperaturen waren in den vergangenen Wochen mehrere Kinder gestorben, darunter Säuglinge.

Rukban liegt in einer von Rebellen kontrollierten Zone. Hilfstransporte kommen wegen Streitigkeiten mit der syrischen Regierung nur selten in das Flüchtlingslager. Jordanien hat nach einem Anschlag seine Grenze geschlossen.

(an/dpa)