dpa

Supertalent schlägt die Maus - Neuer ZDF-Krimi vorn

18.11.2018 13:06 Uhr

Im Quotenrennen der Samstagabendshows hat sich "Das Supertalent" auf RTL gegen "Frag doch mal die Maus" in der ARD durchgesetzt.

Im Schnitt 4,04 Millionen Zuschauer verfolgten zur besten Sendezeit die Talent-Show mit den Juroren Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie Meis, was einem Marktanteil von 14,0 Prozent entsprach. Bei der von Eckart von Hirschhausen moderierten Maus-Show waren es 3,78 Millionen und 13,6 Prozent.

Gesamtsieger war jedoch der neue ZDF-Samstagskrimi "Herr und Frau Bulle". Alice Dwyer und Johann von Bülow spielen darin ein Ehepaar, das gemeinsam ermittelt - sie als Kriminalhauptkommissarin, er als Fallanalytiker. Zum Start der Reihe waren 6,07 Millionen Zuschauer dabei (20,6 Prozent).

1,38 Millionen Zuschauer (4,7 Prozent) interessierten sich bei Sat.1 für den Zeichentrick-Klassiker "Das Dschungelbuch" von 1967. Weitere 1,24 Millionen wollten Science-Fiction sehen und schalteten "Der Tag, an dem die Erde stillstand" bei Vox ein (4,2 Prozent). Das Historienabenteuer "Noah" lockte 1,22 Millionen Zuschauer zu ProSieben - wegen längerer Sendezeit lag der Marktanteil hier bei 4,4 Prozent.

Die US-Serie "Lethal Weapon" bei Kabel eins kam auf 0,90 Millionen Zuschauer (3,1 Prozent). Für die Horrorkomödie "Warm Bodies" auf RTL II erwärmten sich 0,49 Millionen Zuschauer (1,7 Prozent).

(be/dpa)