Hürriyet

Sümela-Kloster in der Türkei bleibt bis Ende März geschlossen

14.1.2021 9:36 Uhr

Das Besuchsverbot für das weltberühmte Kloster Sümela in Trabzon wird voraussichtlich bis Ende März dauern.

Das Sümela-Kloster in Trabzons Bezirk Macka ist eines der bekanntesten Touristenzentren der Türkei. Fünf Jahre nach dem Beginn von Restaurierungsarbeiten wurden im letzten Jahr einige Bereiche der historischen Einrichtung für Besucher wiedereröffnet. Doch aufgrund von widrigen Wetterbedingungen und Präventionsarbeiten in der Region wurde das Kloster erneut für Gäste bis zum 31. Januar 2021 geschlossen.

Nun wurde von den Behörden angegeben, dass dieses Verbot aufgrund der aktuellen Wetterlagen bis März andauern werde. Derzeit würden von 21 professionellen Bergsteigern im Kloster neben den übrigen Restaurierungen, Steinschlagschutz- und Verstärkungsarbeiten durchgeführt werden, damit die Einrichtung künftig sicher von in- und ausländischen Touristen besucht werden könne.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.