imago images / Revierfoto

Stürmer Kenan Karaman will Fortuna Düsseldorf Richtung Türkei verlassen

9.9.2020 12:28 Uhr

Stürmer Kenan Karaman von Fortuna Düsseldorf hat noch einmal bekräftigt, dass er den Bundesliga-Absteiger so schnell wie möglich verlassen will und kritisiert die Vereinsführung. "Mein Vertrag läuft 2021 aus. Ich werde am Ende der Saison ablösefrei sein, aber einige Teams haben bereits jetzt Interesse und haben dies meinem Berater mitgeteilt", sagte der 26-jährige der türkischen Nachrichtenagentur "DHA".

Obwohl er den Wunsch schon mehrfach geäußert habe, sei bislang ein Wechsel an der Vereinsführung gescheitert. Die Fortuna habe eine völlig unrealistische Ablösevorstellung. "Ich kann nicht sagen, dass Düsseldorf mir bislang geholfen hat. Nur wenn der Klub die Ablösesumme auf ein vernünftiges Niveau bringt, erhöhen sie meine Chance auf einen Transfer“, erklärte der Offensivspieler.

Karaman von den Emotionen in der Süper Lig gekickt

Karaman, der vergangene Saison in 21 Pflichtspieleinsätzen sechsmal für die Fortuna traf, weiß auch schon, wo es hingehen soll: In die Süper Lig. Er habe im Laufe seiner Karriere schon einige Angebote aus der Türkei gehabt und könne sich mit dem türkischen Fußball gut identifizieren. "Die Emotionen spielen hier eine wichtige Rolle. Deshalb sehe ich mich in meiner Karriere durchaus noch einmal in der Türkei", erklärte der gebürtige Stuttgarter mit türkischen Wurzeln, der im Sommer 2018 von Hannover 96 nach Düsseldorf gewechselt war. Türkische Medien hatten Karaman zuletzt vor allem mit aktuellen Meister Basaksehir in Verbindung gebracht.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.