Symbolbild imago images / Manngold

Stromverbrauch der Türkei im Jahr 2020 um 0,14 Prozent gestiegen

4.1.2021 21:31 Uhr

Der Stromverbrauch der Türkei stieg im Vergleich zum Vorjahr 2019 um 0,14 Prozent, offenbaren die am Montag (4. Januar) veröffentlichten Daten der türkischen Elektrizitäts-Gesellschaft. Der Stromverbrauch des Landes lag 2020 bei 290,86 Milliarden Kilowattstunden gegenüber 290,45 Milliarden Kilowattstunden im Jahr 2019.

Die Türkei produzierte 2020 rund 291,55 Gigawattstunden Strom - eine Produktionssteigerung von 0,11 Prozent gegenüber 291,22 Gigawattstunden im Jahr 2019. Die türkischen Stromimporte aus den Nachbarländern gingen um 14,47 Prozent zurück und erreichten 1,89 Milliarden Kilowattstunden gegenüber 2,21 Milliarden Kilowattstunden im Jahr 2019. Darüber hinaus gingen die Stromexporte des Landes in die Nachbarländer um 11,11 Prozent auf 2,48 Milliarden Kilowattstunden Strom zurück. Die Stromexporte beliefen sich 2019 auf 2,79 Milliarden Kilowattstunden.

Nach offiziellen Angaben erreichte die installierte Leistung des Landes Ende November 94,80 Gigawatt. Die Türkei will ihre Stromerzeugung aus lokalen und erneuerbaren Ressourcen steigern. Der türkische Minister für Energie und natürliche Ressourcen, Fatih Dönmez, sagte in einem Interview am 30. Dezember 2020, dass der Anteil erneuerbarer Ressourcen an der gesamten installierten Leistung mit 51,21 Prozent ein Allzeithoch erreicht habe. Er lobte den Anstieg der erneuerbaren Energien im Jahr 2020, bei dem die installierte erneuerbare Energie des Landes um 4,5 Gigawatt auf 95,5 Gigawatt anstieg.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.