imago images / Shotshop

Statista prognostiziert Tourismus-Umsatzwachstum um 50 Prozent in 2021

25.1.2021 12:17 Uhr

Die Reisebranche hat durch das Pandemie-Jahr 2020 Rekordverluste eingefahren. Doch für dieses Jahr sehen die Aussichten etwas besser aus, wie aus der Presseerklärung der Reisemesse ITB Berlin hervorgeht. Demnach prognostiziert Statista für 2021 ein Umsatzwachstum im Tourismus von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr voraus. Ab 2023 sei mit neuen Umsatzrekorden zu rechnen. Für 2025 sei sogar mit einer Umsatzsteigerung von knapp 23 Prozent gegenüber dem Tourismus-Rekordjahr 2019 zu erwarten.

Prognosen – gerade kurzfristige Prognosen – seien allerdings mit Vorsicht zu genießen, denn durch die andauernden Veränderungen, beispielsweise durch Lockdown-Phasen oder Impf-Fortschritten, müsse man diese kurzfristig anpassen. Allerdings sei es zu erwarten, dass die Menschen aufgrund der Coronavirus-Pandemie verpasste oder verschobene Urlaube so schnell wie möglich nachholen wollen würden.

Neue Trends beflügeln Reisebranche

Auch technologische Neuerungen wie individualisierte Reiseangebote oder neuartige Reisepräsentationen durch Virtual-Reality-Technologien könnten für eine neue Reiselust sorgen. Alles in allem sieht sowohl die ITB Berlin als auch Statista die Zeichen für eine Erholung der Reisebranche demnach positiv.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.