epa/KCNA

Staatsbesuch in Nordkorea beendet

21.6.2019 18:26 Uhr

In Nordkorea geht der Staatsbesuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping zu Ende. Wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag berichtete, machten sich Xi und seine Delegation am Nachmittag auf den Rückweg nach Peking.

Beim ersten Besuch eines chinesischen Präsidenten in dem abgeschotteten Nachbarland seit 14 Jahren hatte Xi Jinping am Donnerstag die Regierungen Nordkoreas und der USA zur Wiederaufnahme ihrer Verhandlungen aufgerufen.

Pompöser Empfang durch Kim

Kim habe er dabei gesagt, die internationale Gemeinschaft hoffe generell, dass beide Länder dabei auch Ergebnisse vorlegten, berichtete der chinesische Sender CCTV. Xi Jinpings zweitägiger Staatsbesuch in Nordkorea macht die Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden traditionellen Verbündeten deutlich. Kim bereitete seinem Gast einen pompösen Empfang.

In der Hauptstadt Pjöngjang begrüßten Hunderttausende Menschen mit Fahnen und Blumen die chinesische Delegation. Am Abend gab Kim laut den nordkoreanischen Berichten dem Gast zu Ehren ein Bankett. Später sahen sich beide demnach eine kulturelle Massenaufführung in Pjöngjang an.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.