afp

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Schriftsteller Gabriel Matzneff wegen Vergewaltigung Minderjähriger

3.1.2020 16:12 Uhr

Der französische Schriftsteller Gabriel Matzneff hat in der Vergangenheit keinen Hehl aus seinem Hang zu minderjährigen Mädchen und Jungen gemacht. Das könnte sich nun rächen: Die Pariser Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Autor wegen Vergewaltigung Minderjähriger eingeleitet.

Auslöser sei das am Donnerstag erschienene Buch "Le Consentement" (deutsch: Das Einverständnis), in dem die Verlegerin Vanessa Springora dem Literaten vorwirft, sie als 13-Jährige verführt zu haben, erklärte Staatsanwalt Rémy Heitz am Freitag. Abgesehen von den Vorwürfen Springoras richteten sich die Ermittlungen darauf, mögliche weitere Opfer Matzneffs im In- und Ausland zu identifizieren, erklärte Heitz.

Opfer verzichtet auf Anklage

Die Verlegerin selbst hatte angekündigt, auf eine Klage gegen Matzneff zu verzichten, die Staatsanwaltschaft nahm nun jedoch von Amts wegen Ermittlungen auf.Der lange Zeit von der französischen Literaturwelt gefeierte Matzneff hatte in der Vergangenheit keinen Hehl aus seinem Hang zu minderjährigen Mädchen und Jungen gemacht und Mitte der 70er Jahre unter anderem ein Essay mit dem Titel "Les Moins de Seize Ans" (Die Unter 16-Jährigen) veröffentlicht.

"Außergewöhnliche Liebe" oder Vergewaltigung Minderjähriger?

Am Wochenende hatte der heute 83-Jährige Springoras Vorwürfe als "ungerechte und exzessive Angriffe" zurückgewiesen und erklärt, seine Beziehung zu dem Mädchen sei von "Schönheit" geprägt und eine "außergewöhnliche Liebe" gewesen.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.