dpa

Staatsanwalt fordert Haft

23.9.2019 13:43 Uhr

Die Staatsanwaltschaft hat im Prozess um einen tödlichen Giftanschlag auf einen 56-Jährigen in Lütjensee in Schleswig-Holstein hat der Staatsanwalt neun Jahre Haft für den Hauptangeklagten gefordert.

Der 23-Jährige habe sich über seinen Vermieter geärgert und Rache üben wollen, sagte der Vertreter der Anklagebehörde vor dem Lübecker Landgericht. Der 23-Jährige hatte gestanden, im Februar einen Tropfen des Pflanzengifts E605 in eine Flasche gefüllt zu haben. Das Opfer trank aus der präparierten Flasche. Der 56-Jährige konnte noch einen Notruf absetzen, starb aber kurz darauf im Rettungswagen.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.