HDN

Spitzenbeamte aus der Türkei und den USA diskutieren Weltlage

2.6.2020 13:31 Uhr, von Andreas Neubrand

Der türkische Präsidentensprecher Ibrahim Kalin führte am 1. Juni ein Telefongespräch mit dem amerikanischen Sicherheitsberater Robert O'Brien, teilte das Büro des Sprechers mit.

Dabei diskutierten die beiden diverse Themen - vor allen die jüngsten Entwicklungen in Syrien und Libyen, den Kampf gegen das Coronavirus und gegen den Terrorismus sowie die jüngsten Proteste in den USA.

Haftars Angriffe in Libyen waren illegal

Beide waren sich einig, dass die illegalen Angriffe des Generals Khalifa Haftar in Libyen gegen das in Berlin eingeleitete Waffenstillstandsabkommen verstößt. Nach dem Sturz Muammar Gaddafis im Jahr 2011 wurde die neue libysche Regierung im Jahr 2015 im Rahmen eines von den USA geführten politischen Abkommens gegründet.

Ebenfalls Thema zwischen den beiden Spitzenbeamten war die Beschleunigung des Verfassungsprozesses in Syrien und die Fortsetzung des Waffenstillstands in der nordwestlichen Stadt Idlib.

Gemeinsam gegen Corona

Die beiden betonten auch die gute Zusammenarbeit im Kampf gegen das neuartige Coronavirus.

Auch die jüngsten Ausschreitungen in den USA waren Thema bei dem Telefonat. Nach der Tötung des Afroamerikaners Georg Floyd durch einen weißen Polizisten in Minneapolis kam es in den letzten Tagen in mehreren Städten der USA zu teilweise gewaltsamen Ausschreitungen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.