imago images / ITAR-TASS

Spieler von Fenerbahce Beko mit Coronavirus-Symptomen

21.3.2020 13:42 Uhr

Hat das Coronavirus nun auch Sport-Klubs in der Türkei erreicht? Bisher wurden nach offizieller Leseart keine Infizierten aus dem Sport gemeldet. Das könnte jetzt anders geworden sein. Mehrere Spieler und Offizielle von Fenerbahce Beko, einem der führenden Basketball Klubs in der Türkei, zeigen Symptome, die auf eine Infektion mit Covid-19 hindeuten. Das jedenfalls meldete der Verein am Samstag, dem 21. März 2020 offiziell.

"Bei einigen unserer Basketballspieler und bei Mitarbeitern unseres Vereins wurden bei Routinekontrollen Symptome festgestellt, die auf das Coronavirus hindeuten", hieß es in einer offiziellen Erklärung des Klubs aus Kadiköy. Bisher gab es keine bestätigten Covid-19-Fälle bei Spielern oder Athleten in der Türkei. Da jedoch auch in anderen Ländern weltweit Sportler infiziert sind, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch in der Türkei Infizierte bekannt oder offiziell gemeldet würden. Bei den anderen Vereinen in der Türkei - beispielsweise bei Galatasaray, Besiktas, Trabzonspor und Anadolu Efes - stieß das eine Welle der Solidarität an und die Klubs wünschten auf ihren Kanälen auf den Social Media gute Besserung.

In der Türkei gibt es derzeit 670 bestätigte Fälle von Infizierten mit dem Coronavirus. Gesundheitsminister Fahrettin Koca sagte am Freitag spät am Abend, dass die Zahl der Todesopfer im Land auf neun gestiegen sei, nachdem fünf ältere Patienten an der hoch ansteckenden Atemwegserkrankung gestorben waren. Seit dem 15. März haben sich die Fälle in der Türkei jeden Tag knapp verdoppelt.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.