imago/ZUMA Press

Spiel mit Sprengsatz tötet acht Kinder

24.3.2019 19:34 Uhr

Acht Kinder zwischen 10 und 13 Jahren wurden von einer gewaltigen Detonation getötet, die durch das Spiel mit einem Sprengsatz hervorgerufen wurde. Alle acht Kinder waren auf der Stelle tot.

Nahe Sudans Hauptstadt Khartum sind acht Kinder bei der Detonation eines Sprengsatzes gestorben. Die 10- bis 13-Jährigen hätten mit einem Gegenstand gespielt, der plötzlich explodierte, teilte die Polizei nach Angaben von Staatsmedien mit.

Die Kinder hätten den Gegenstand auf einem früher vom Militär genutzten Gelände gefunden, sagte der Bruder eines Opfers. Die Kinder hätten immer nach Altmetall Ausschau gehalten, das man verkaufen könne. Die Kinder seien sofort tot gewesen, heißt es.

(ce/dpa)