imago images / MKA

Speerwerfer Michael Wessing verstorben

9.5.2019 9:21 Uhr

Die Leichtathleten des TV Wattenscheid 01 sind zutiefst erschüttert. Michael Wessing, Speerwurf-Europameister von 1978, ist in dieser Woche im Alter von nur 66 Jahren an den Folgen eines medizinischen Eingriffs verstorben.

Die deutsche Leichtathletik-Szene und der TV Wattenscheid 01 trauern um den früheren Speerwurf-Europameister Michael Wessing. Wie die Wattenscheider am Donnerstagmorgen mitteilten, verstarb der 66-Jährige Anfang der Woche überraschend an den Folgen einer Operation. "Die Nachricht hat uns erschüttert", sagte TV-01-Manager Michael Huke. Wessing habe seinen langjährigen Verein "noch vor ein paar Wochen hier im Wattenscheider Olympiastützpunkt besucht".

Seinen größten sportlichen Erfolg feierte Wessing 1978, als er in Prag mit einer Weite von 89,12 m Europameister wurde. Nach Platz neun bei den Olympischen Spielen 1976 verpasste er die Sommerspiele 1980 in Moskau, wo er einer der großen Favoriten gewesen wäre, aufgrund des Boykotts westlicher Länder. Für seine Verdienste im Sport wurde Wessing einst durch den damaligen Bundespräsidenten Walter Scheel das Silberne Lorbeerblatt verliehen.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.