imago/Ukrinform

Spannendes Rennen bis zum Schluss

31.3.2019 17:09 Uhr

Nach offiziellen Angaben hat es bei den Wahlen zum ukrainischen Präsidenten eine rege Beteiligung gegeben. Bis 15.00 Uhr Ortszeit hätten landesweit rund 45 Prozent der Wähler abgestimmt, teilte die Wahlleitung am Sonntag in Kiew mit.

Bei der vergangenen Abstimmung im Jahr 2014 lag die Wahlbeteiligung zum selbem Zeitpunkt bei rund 40 Prozent. Die Wahllokale sollten um 20 Uhr Ortszeit schließen, kurz darauf werden erste Angaben zur Nachwahlbefragungen erwartet.

Niederlage für Amtsinhaber?

Bei der Wahl droht dem Amtsinhaber Petro Poroschenko eine Niederlage. In Umfragen führte der Politneuling und Schauspieler Wladimir Selenski deutlich. Die Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko kam dabei immer wieder auf den zweiten bzw. dritten Platz. Insgesamt können die rund 30 Millionen Wahlberechtigten unter 39 Kandidaten abstimmen.

Das Team von Selenski klagte bereits wenige Stunden nach Wahlbeginn über zahlreiche Verstöße. Demnach tauchten zum Beispiel einigen Namen von Verstorbenen in den Listen der Wahlberechtigten auf. Eine unabhängige oder offizielle Bestätigung der Vorwürfe gab es zunächst nicht.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.