afp

Spanien schlägt Belgien spät

19.6.2019 21:00 Uhr

Es dauerte bis zur 89. Minute, doch dann konnte sich Mitfavorit Spanien doch noch den Sieg über die Belgier sichern. Damit ist der Einzug ins Halbfinale für die Spanier noch greifbar.

Die Iberer gewannen gegen Belgien 2:1 (1:1) und fuhren nach dem 1:3 zum Auftakt gegen Italien die ersten drei Punkte ein. Belgien hingegen braucht nach der zweiten Pleite im zweiten Spiel ein Wunder, um die Vorschlussrunde noch zu erreichen. Im ersten Spiel hatten die Roten Teufel gegen Polen 2:3 verloren. Nur die Sieger der drei Gruppen sowie der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale. Dani Olmo (7.) brachte Spanien in Führung, Sebastian Bornauw (24.) traf zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit vergab Spanien mehrere Großchancen, unter anderem traf Real Madrids Dani Ceballos mit einem Freistoß die Latte (55.). Als alles auf ein Unentschieden deutete, traf Pablo Fornals in der 89. Minute doch noch zum Sieg.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.