Symbolbild: epa/Dai Kurokawa

Somalische Piraten gestoppt

23.4.2019 23:49 Uhr

Europäische Marinesoldaten sind vor der Küste Somalias gegen Piraten vorgegangen. Grund waren Angriffe auf mehrere Fischerbooote. Die spanische Fregatte "ESPS Navarra" fing nach Angaben der Einsatzleitung in Rota (Spanien) am Dienstag ein vermutlich für die Attacken genutztes Schiff ab.

Dieses sei Berichten zufolge bereits am vergangenen Freitag von bewaffneten Männern gekapert worden.

Attacken schon am Sonntag

Die Bundeswehr war mit einem Aufklärungsflugzeug vom Typ P-3C Orion an dem Einsatz vor der Ostküste Afrikas beteiligt, wie eine Sprecherin des Einsatzführungskommandos bestätigte. Deutschland beteiligt sich seit 2008 durchgehend an der Atalanta genannten EU-Operation zur Bekämpfung von Piraterie vor der Küste Somalias.

Die Piratenangriffe auf die Fischereischiffe waren nach EU-Angaben von den Besatzungen und privaten Sicherheitskräften abgewehrt worden. Die Attacken hätten sich bereits am Sonntag ereignet, hieß es.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.