imago images / Sven Simon

So viel wird eine Dosis BioNTech- und CureVac-Impfstoff in Europa kosten

21.11.2020 14:36 Uhr

Die EU-Kommission steht mit dem deutschen Pharmahersteller CureVac in Verhandlungen um eine Lieferung eines Impfstoffes ab Ende März, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters.

Bestellt wurden 225 Millionen Dosen, für einen Preis von 10 Euro pro Dosis, so eine Quelle aus Brüssel. Für den Konzern würde dies eine Einnahme von 4,05 Milliarden Euro bedeuten. Auch bei dem deutschen Unternehmen BioNTech hat die EU-Kommission kräftig bestellt. 200 Millionen Dosen bei einem Preis von 15,50 Euro pro Dosis hat die EU-Kommission gekauft, plus eine Option für weitere 100 Millionen Dosen.

Fast 9 Milliarden für Impfstoff

Damit würden BioNTech und Pfizer allein an Brüssel 4,65 Milliarden Euro verdienen.

Brüssel ist also bereit knapp 9 Milliarden Euro für Impfstoff auszugeben. Vor den Verhandlungen hatte BioNTech erklärt, dass der angepeilte Preis pro Dosis bei 16,50 Euro liegen solle. Das Unternehmen hat sein Ziel also nur knapp verfehlt.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.