imago images / Seskim Photo

Sivasspor Herbstmeister durch 2:2 bei Genclerbirligi Ankara

22.12.2019 17:17 Uhr, von Chris Ehrhardt

Vor dem Istanbul-Derby zwischen Fenerbahce Istanbul und Besiktas Istanbul fanden zwei richtungsweisende Partien in der türkischen Süper Lig statt. Dabei holte sich Sivasspor mit einem 2:2 bei Genclerbirligi Ankara die Herbstmeisterschaft und Basaksehir schloss durch einen 4:1-Auswärtssieg bei Kellerkind Kayserispor näher zum Tabellenführer auf. Kuriosum: Zwei der vier Treffer von Basaksehir waren Eigentore von Kayseri.

Den Auftakt zum 16. Spieltag der türkischen Süper Lig am Sonntag machte die Partie Genclerbirligi Ankara gegen Sivasspor. Dabei ging der Tabellenführer aus Sivas in der 24. Minute durch Arouna Kone in Führung. Das konterte Ankara mit einem Doppelschlag aus und drehte die Partie. In der 56. Minute traf zuerst Bogdan Stancu zum 1:1 und Floyd Ayite legte zwei Minuten später in der 58. Spielminute das 2:1 nach. Als schon niemand mehr daran glaubte, dass Sivasspor noch den einen wichtigen Punkt holen würde, schlug in der siebten Minute (!) der Nachspielzeit Mustapha Yatabare zu und besorgte den 2:2-Endstand, der auch die Herbstmeisterschaft für Sivasspor bedeutete.


Im zweiten Spiel des Nachmittags empfing Kayserispor Basaksehir. Und was man hier sah, war extrem kurios. Durch einen Doppelschlag binnen fünf Minuten lagen die Eulen aus Istanbul bereits nach zehn Minuten mit 2:0 auswärts vorne. Doch der Doppelschlag kam in der 5. Minute von Miguel Lopes und in der 10. Spielminute von Mert Kula – beides eigentlich Spieler von Kayserispor, die Eigentore produzierten. Kann man sich kaum ausdenken. Danach war die Messe im Grunde schon gelesen, auch wenn Artem Kravets in der 38. Minute das erste Tor für Kayseri ins richtige Gehäuse machte – 1:2. In der 48. Minute schlug dann Demba Ba zum 1:3 zu und in der dritten Minute der Nachspielzeit legte Danijel Aleksic den vierten Treffer zum 4:1-Auswärtssieg für die Eulen nach.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.