afp

Sion gegen Grasshoppers wegen Pyroeinsatrz abgebrochen

17.3.2019 0:03 Uhr

Eigentlich hatte der FC Sion das Spiel gegen den Tabellenletzten Grasshopper Zürich mit 2:0 sicher in der Tasche und den Deckel drauf. Doch dann kam der Einsatz von Pyrotechnik durch die Gästefans und der Schiedsrichter Lionel Tschudi brach das Spiel im Stade de Tourbillon von Sion ab.

Pyrotechnik und auf das Spielfeld geworfene Feuerwerkskörper haben zu einem Abbruch des Spiels zwischen dem FC Sion und Grasshopper Zürich in der höchsten Schweizer Fußballliga geführt. Schiedsrichter Lionel Tschudi entschied sich in der zweiten Halbzeit beim Stand von 2:0 für Sion, das Spiel vorzeitig zu beenden.

Bereits nach rund einer halben Stunde musste die Partie unterbrochen werden, nachdem Gästefans Pyrotechnik gezündet hatten. Die Grasshoppers, die sich vor rund zwei Wochen von Trainer Thorsten Fink getrennt hatten, liegen in der Super League auf dem zehnten und damit letzten Platz. Sion ist Achter.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.