dpa

Silva in Frankfurt vorgestellt

4.9.2019 22:47 Uhr

Eintracht Frankfurts Neuzugang André Silva hat das enorm große Interesse des Bundesligisten als Grund für seinen Wechsel angeführt.

"Frankfurt hat sehr viel Interesse an mir gezeigt. Ich bin 23, und es ist an der Zeit zu wachsen. Das ist eine Herausforderung für mich und ich freue mich sehr, hier zu sein", sagte der Portugiese in Frankfurt. Bei seiner Vorstellung zeigte sich der Nationalspieler gleich in seiner neuen Spielkleidung und trug sein Trikot mit der Nummer 33. Mit der Bundesliga habe er sich schon vor seinem Wechsel nach Frankfurt befasst, bekundete der Stürmer.

Silva, der im Tausch für Ante Rebic für zwei Jahre auf Leihbasis vom italienischen Topclub AC Mailand zu den Hessen kommt, blickt seinem Pflichtspieldebüt nach der Länderspielpause mit Vorfreude entgegen. Gemeinsam mit dem Niederländer Bas Dost und seinem Landsmann Goncalo Paciencia soll Silva an die Eintracht-Erfolge aus dem Vorjahr mit dem Sturmtrio Rebic, Luka Jovic und Sébastien Haller anknüpfen. Alle drei Angreifer haben den Verein in diesem Sommer verlassen.

Silva will mit Arbeiter-Mentalität überzeugen

André Silva will vor allem mit seiner Arbeiter-Mentalität beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt überzeugen. "Ich kämpfe immer bis zum Schluss und gebe alles für das Team", sagte der portugiesische Nationalstürmer bei seiner Vorstellung am Mittwoch: "Tore und Vorarbeiten kommen erst an zweiter Stelle."

"Es ist Zeit für mich, als Fußballer erwachsen zu werden", äußerte Silva, dessen Landsmann Goncalo Paciencia offenbar erheblichen Anteil an der Silva-Zusage für die Eintracht hatte: "Er hat mir gesagt, dass die Eintracht die besten Fans der Welt hat."

(gi/dpa/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.