imago images / Depo Photos

Siegen oder fliegen in der Europa League: Showdown für Sivasspor in Tel Aviv

10.12.2020 15:46 Uhr

Nun gilt es für Sivasspor in der Europa League: Mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel heute Abend (21 Uhr) bei Maccabi Tel Aviv können die Türken den israelischen Rekordmeister noch von Platz zwei verdrängen und somit in die K.o.-Runde einziehen. Bei einer Niederlage und sogar bei einem Remis ist der Klub jedoch raus aus dem Wettbewerb.

Aktuell rangiert Maccabi in der Gruppe I mit acht Punkten vor Sivasspor, das sechs Zähler auf dem Konto hat. Ein Weiterkommen wäre nicht nur für Sivas ein großer Schritt, es würde auch die Türkei in der Uefa-Fünfjahreswertung weiter nach vorne bringen.

Bei Villarreal-Spiel Selbstvertrauen getankt

In der Süper Lig hat Sivasspor seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen und rangiert nur auf einem enttäuschenden 16. Tabellenplatz. Selbstvertrauen für die heutige Partie hat die Mannschaft aber durch ihre Leistung in der letzten Europa-League-Begegnung gegen Spitzenreiter Villarreal getankt. Gegen die Spanier spielte Sivasspor groß auf und musste sich letztlich nur unglücklich mit 0:1 geschlagen geben.

Trainer Riza Calimbay wird in Tel Aviv Corona-bedingt nicht an der Seitenlinie stehen können. Ob dies ein Nachteil ist, bleibt abzuwarten. Zudem fehlen Ugur Ciftci und Yasin Öztekin wegen positiver Corona-Tests sowie ein weiterer Spieler, dessen Name nicht bekannt ist. Marceloa Goiano und Jorge Felix können derweil wegen einer Verletzung nicht auflaufen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.