imago images / Westend61

Sicherheitstipps für den Solo-Urlaub

10.3.2020 12:12 Uhr

Wer allein auf Reisen geht, muss nicht nur allein planen, Vorkehrungen treffen und an alles denken, sondern schließlich auch auf sich selbst aufpassen.

Gerade als Alleinreisende oder Alleinreisender fällt man schnell in den Fokus von Betrügern und/oder Dieben. Mit diesen Tipps sind Sie auf Ihrer Solo-Reise sicherer unterwegs.

Leichtes Gepäck

Hand aufs Herz! Viele Dinge, die Sie mit in den Urlaub nehmen, brauchen Sie vor Ort gar nicht. Verzichten Sie also auf Dinge, die Sie nur in bestimmten Situationen benötigen. Das meiste können Sie kaufen, falls diese Situationen eintreten. Leichtes Gepäck erlaubt es Ihnen, mit einer Umhängetasche oder einem Rucksack unterwegs zu sein. Als Solo-Urlauber wollen Sie gewiss keine schweren Koffer herumzerren und sich damit auch noch als unbeholfener Tourist outen. Je weniger Sie mit sich herumschleppen, desto beweglicher und schneller sind Sie.

Ayo Technology

Die Apps auf unserem Smartphone machen unser Leben schon zu Hause komfortabler und lassen uns unsere Zeit effizienter nutzen. Das gilt natürlich auch fürs Reisen. Nutzen Sie GPS, um von einem Punkt zum nächsten zu kommen. Über andere Apps bekommen Sie Infos zum Wetter, zur Kriminalitätsstatistik oder zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Wieder andere Apps oder Dienste helfen Ihnen bei der Verständigung in einer anderen Sprache. Kleben Sie aber auch nicht ständig an Ihrem Smartphone, denn damit locken Sie vielleicht auch Menschen an, mit denen Sie lieber nichts zu tun haben möchten. Haben Sie Ihre Umgebung immer im Blick.

Unter Menschen

Abgeschiedene Ecken in unberührter Natur oder jenseits der Touristenmassen in einer Großstadt haben etwas Faszinierendes. Wenn Sie allein unterwegs sind, sollten Sie dennoch unter Menschen bleiben. Verstauen Sie Ihr Geld und Wertgegenstände sicher. So hat ein Dieb keine Chance.

Bloß nicht auffallen

Verzichten Sie auf teure oder ausgefallene Kleidung. Tragen Sie Kleidungsstücke, die denen der Einheimischen ähneln oder schlichtweg nichts Besonderes sind, um nicht als Tourist aufzufallen. Bitten Sie Fremde auf der Straße nicht um eine Wegbeschreibung oder die Auskunft zu Ihrem Aufenthaltsort, wenn Sie Ihr Smartphone nicht nutzen können oder sollten. Fragen Sie besser Angestellte in einem Hotel oder einem vertrauenswürdig wirkenden Geschäft.

In Verbindung bleiben

Bleiben Sie in Kontakt mit Ihrer Familie und/oder Ihren Freunden zu Hause. Jemand sollte auch Kopien Ihrer Reisedokumente haben. Social-Media können Sie ebenfalls nutzen, um Leute wissen zu lassen, wo Sie sich gerade aufhalten. Mit Fotos und unterhaltsamen Reiseanekdoten können Sie diese Standort-Postings aufpeppen.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.