afp

Serbien: Lebensgefährtin von Serbiens Regierungschefin bringt Sohn zur Welt

20.2.2019 23:48 Uhr

Die serbische Ministerpräsidentin Ana Brnabic und ihre Partnerin haben einen gesunden Sohn bekommen. Brnabic ist die erste Regierungschefin Serbiens.

Brnabics Partnerin brachte am Mittwoch einen Sohn zur Welt, teilte das Büro der Regierungschefin mit. Es feierte die Geburt als historisches Ereignis: Weltweit habe es bisher nur wenige Regierungschefs gegeben, deren Partnerin im Amt ein Kind bekommt - Brnabic und ihre Lebensgefährtin seien in dieser Reihe zudem das erste gleichgeschlechtliche Paar. Mutter und Kind seien wohlauf. Medienberichten zufolge heißt das Kind Igor.

Erste Regierungschefin Serbiens

Die 43-jährige Brnabic ist die erste Frau, die in Belgrad die Regierungsgeschäfte leitet. Sie ist seit Juni 2017 im Amt und lebt offen lesbisch. In dem Balkanland, in dem 80 Prozent der Bevölkerung orthodoxe Christen sind, ist Homosexualität vielfach noch ein Tabu. Schwule und lesbische Paare können weder eine Ehe noch eine eingetragene Partnerschaft eingehen.

Keine LGBTI-Agenda

Brnabic hat sich bisher nicht als Verfechterin für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender hervorgetan. Bei einer Homosexuellenparade in Belgrad 2017 wollte sie sich nicht zu einer gesetzlichen Anerkennung gleichgeschlechtlicher Paare äußern. Sie könne nicht ihre "persönliche Meinung" äußern, weil sie als Ministerpräsidentin die serbische Regierung vertrete, sagte Brnabic damals.

(be/afp)