dpa

Serben protestieren zum 13. Mal gegen Präsident Vucic

2.3.2019 21:50 Uhr

Es ist der 13. Samstag in Folge, an dem Tausende Menschen in Belgrad gegen die Regierung des Präsidenten Aleksandar Vucic demonstrieren.

Die Menschen fordern freie Medien und faire Rahmenbedingungen für Wahlen. Die Straßen, durch die sie zogen, nannten die Kundgebungsteilnehmer "Straßen der Lügen des Aleksandar Vucic". Damit spielten sie auf Versprechungen von Vucic an, die dieser nicht erfüllt haben soll, wie das Portal "danas.rs" berichtete. Die Demonstrationen richten sich gegen ein Klima der Gewalt durch Hetze gegen Andersdenkende und kritische Journalisten.

(be/dpa)