Symbolbild: imago/photothek

Senior nach heißem Bad in Pflegeheim gestorben

4.3.2019 19:58 Uhr

Ein 82-Jähriger soll nach einem heißen Bad in einem Pflegeheim großflächige Verbrühungen erlitten haben, die ihn das Leben kosteten.

Der Senior ist mehrere Tage nach einem heißen Bad in einem Pflegeheim in Dessau in Sachsen-Anhalt gestorben. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern weiter an, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Dessau am Montag mitteilten. Ein 20-jähriger Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung hatte den Mann am vergangenen Dienstag gebadet. Anschließend sollen bei dem Senior großflächige Verbrühungen am Körper festgestellt worden sein.

Der 82-Jährige wurde in eine Spezialklinik gebracht. Ärzte stuften seinen Zustand als lebensgefährlich ein. Am Montagmorgen starb er den Angaben zufolge im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

(gi/afp)