DHA

Semesterferien in der Türkei - Reservierungen für Skigebiete und Thermalhotels boomen

23.1.2021 9:01 Uhr

Schüler und Lehrer haben in der Türkei dank der neuen Reglung des Bildungsministeriums ab dem 22. Januar für drei Wochen Semesterferien. Laut den Angaben der Behörden sei das Interesse an Skigebieten, während der 23-tägigen Ferien, gewachsen. Thermalhotels und ruhige Strände gehören neben den Ski-Resorts zu den bevorzugten Orten für die schulfreien Tage, die bis zum Montag, den 15. Februar dauern. Das Skigebiet Uludag ist zu neunzig Prozent ausgebucht.

Während die Semesterpause in den türkischen Schulen in den Vorjahren zwei Wochen betrug, beträgt sie in diesem Jahr aufgrund der Pandemie mehr als drei Wochen. Viele Familien planen daher die 23 Tage komplett in Ferienorten zu verbringen, anstatt mit ihren Kindern zu Hause zu verweilen.

Ülkay Atmaca, Präsident der Professional Hotel Managers Association (POYD), berichtete, dass derzeit eine große Nachfrage nach Skigebieten und Thermalanlagen herrsche. Mehr Einheimische würden isolierte Urlaube in den kommenden Wochen planen, sodass Reservierungen in den Einrichtungen boomen würden.

Haluk Beceren, einer der Hotel- und Geschäftsinhaber in Uludag, erklärte, dass das Interesse auf einem guten Niveau sei. Er drückte aus, dass am Donnerstag, dem 21. Januar, allein 2.500 Menschen auf den Pisten in Uludag Ski gefahren seien.

Im Gegensatz zu den einheimischen Touristen wäre die Reaktion aus dem Ausland zurzeit allerdings anders. Obwohl viele Touristen zuvor aus Ländern wie Russland eingereist seien, habe sich die Lage aufgrund der PCR-Test-Verschärfungen nun diesbezüglich beruhigt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.