dpa

Sechsjähriges Kind stirbt bei Brand

1.4.2019 13:20 Uhr

Eine 39-jährige Frau, die bereits seit einigen Monaten in einer Mutter-Kind-Einrichtung im nordrhein-westfälischen Unna lebte, legte in der vergangenen Nacht ein Feuer in ihrem Zimmer. Während sie selbst noch in Lebensgefahr schwebt, kam ihre erst sechsjährige Tochter dabei ums Leben.

Infolge von Brandverletzungen starb das von den Einsatzkräften aus dem verschlossenen Zimmern geborgene Kind, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Dortmund am Montag mitteilten. Die Mutter schwebte am Morgen in akuter Lebensgefahr. Sie erlitt bei dem Feuer in der Nacht zum Montag schwerste Brandverletzungen.

Die Frau soll befürchtet haben, von ihrer Tochter getrennt zu werden, weil das Kind in eine andere Wohngruppe umziehen sollte, so der Staatsanwalt. "Wir gehen nach bisherigem Stand der Ermittlungen davon aus, dass sie in suizidaler Absicht in dem abgeschlossenen Zimmer Feuer gelegt hat", sagte Staatsanwalt Henner Kruse. Die Kinderleiche sollte noch am Montag obduziert werden.

(sis/dpa/afp)