Symbolbild: imago images / imagebroker

Sechsjähriger vom Hund der eigenen Familie mehrfach gebissen

8.7.2019 19:13 Uhr

Ein sechsjähriger Junge ist in Brandenburg an der Havel beim Spielen vom Hund seiner eigenen Familie angegriffen und schwer verletzt worden.

Der Hund habe das Kind am Sonntagabend mehrfach in den Kopf gebissen, berichtete die Polizei am Montag. Das Kind schwebte den Angaben zufolge nicht in Lebensgefahr. Die Polizei brachte den Hund in ein Tierheim und ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.