epa/Murtaja Lateef

Sechs Verletzte bei Raketenangriff

9.12.2019 11:47 Uhr

Sechs Soldaten sind bei einem Raketenangriff auf einen irakischen Militärstützpunkt in Bagdad verletzt worden. Vier Raketen seien am frühen Montagmorgen auf dem Gelände in der Nähe des Bagdader Flughafens eingeschlagen, teilte die irakische Armee mit.

Die Soldaten waren Angehörige einer Anti-Terror-Eliteeinheit, wie Sicherheitskräfte der Nachrichtenagentur AFP sagten. Zwei von ihnen seien lebensgefährlich verletzt worden. Auf der Militärbasis befinden sich auch US-Soldaten- und Diplomaten.

Abschussanlagen entdeckt

Die irakische Armee entdeckte später nach eigenen Angaben die Abschussanlagen der Raketen. Zudem seien noch weitere Geschosse auf die Militärbasis abgefeuert worden, die jedoch nicht explodiert seien.

Der Angriff war der neunte innerhalb von sechs Wochen gegen Militäranlagen mit US-Streitkräften oder die US-Botschaft in der abgeschirmten Grünen Zone in der irakischen Hauptstadt. Bislang bekannte sich niemand zu den Angriffen. Die US-Regierung wies die Verantwortung den vom Iran unterstützen irakischen Milizen zu.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.