Symbolbild: epa/Watan Yar

Sechs Tote - darunter zwei Kinder

2.10.2019 9:56 Uhr

In Afghanistan sind bei einer Bombenexplosion am Straßenrand sechs Zivilisten getötet worden. Zwei weitere seien verletzt worden, als ein Auto am Dienstagnachmittag in der nordöstlichen Provinz Kapisa auf den Sprengsatz auffuhr, teilte das afghanische Innenministerium am Mittwoch mit. Unter den Toten seien auch zwei Kinder.

Die selbstgebauten Bomben werden oft von Taliban-Kämpfern gelegt, um Truppenbewegungen der afghanischen Sicherheitskräfte anzugreifen oder zu behindern. Zahlen der Vereinten Nationen zufolge starben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 20 Prozent aller zivilen Opfer in Afghanistan durch solche Sprengfallen. Insgesamt sind in der ersten Jahreshälfte nach UN-Angaben fast 1400 Zivilisten getötet und weitere fast 2500 verletzt worden.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.