epa/Najeeb Almahboobi

Sechs Tote bei Anschlag im Süden Jemens

29.12.2019 16:25 Uhr

Im Süden des Jemens sind bei einem Raketenangriff auf eine Militärparade mindestens sechs Menschen getötet worden. Zehn weitere seien verletzt worden, teilte ein Militärsprecher in der Provinz Dala am Sonntag mit. Der Angriff habe einer mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) verbündeten Miliz gegolten.

Der Militärsprecher machte die Huthi-Rebellen für den Angriff verantwortlich. Diese äußerten sich zunächst nicht zu der Attacke.

Stellvertreterkrieg Iran vs. Saudi-Arabien

Im Jemen kämpfen die VAE an der Seite Saudi-Arabiens gegen die Huthis, die vom Iran unterstützt werden. Die Emirate sind vor allem im Süden des Bürgerkriegslandes rund um die Hafenstadt Aden aktiv. Sie unterstützen verschiedene jemenitische Milizen im Kampf gegen die Huthis. Diese beherrschen große Teile des Nordjemens inklusive der Hauptstadt Sanaa.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.