imago/blickwinkel

Sechs Monate altes Baby von Mutter erstickt und getötet - 17-Jährige vor Gericht

28.1.2019 14:36 Uhr

Vor dem Landgericht Ingolstadt muss sich eine 17-jährige Mutter verantworten, die ihren sechs Monate alten Sohn erstickt und getötet habe.

Die aus dem Landkreis Eichstätt stammende Jugendliche soll das Kind bereits im Juni 2017 durch Unterdrücken der Luftzufuhr getötet haben, wie eine Gerichtssprecherin am Montag auf Anfrage sagte. Der Tatvorwurf laute auf Mord, da die Mutter die Wehrlosigkeit des Babys ausgenutzt haben soll.

Der Prozess beginnt am 4. Februar und findet wegen des jugendlichen Alters der Angeklagten vor der Jugendkammer unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wie die Gerichtssprecherin sagte, soll es in dem Verfahren mehrere medizinische Gutachten zur Frage der Todesursache geben.

(gi/afp)