Schwesig muss wegen Krebserkrankung kürzer treten

11.9.2019 10:30 Uhr

Weil sie an Brustkrebs erkrankt ist, zieht sich Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig aus ihren Ämtern in der Bundes-SPD zurück. Sie bleibe jedoch Regierungschefin in ihrem Bundesland, teilte die 45-Jährige mit. Damit führen nun die beiden anderen kommissarischen Vorsitzenden Malu Dreyer und Thorsten Schäfer-Gümbel die SPD.

(SE/AFP)