dha

Schweres Unwetter im Osten der Türkei

26.5.2020 9:40 Uhr

Bäume sowie Strommäste fielen, Dächer flogen und Felder wurden überschwemmt: Seit dem ersten Tag des Zuckerfestes ("Seker Bayrami") gibt es im Osten der Türkei starke Unwetter.

Bei einigen Gebäuden fehlt nach den Stürmen die Hälfte des Daches (Bild: dha)

In den östlichen Regionen der Türkei trieben starke Regen und Stürme ihr Unwesen. Bereits mehrere Hektar Ackerland wurden durch Überschwemmungen nach starken Regenfällen beschädigt. Häuser und Wohnungen wurde durch Stürme verunstaltet. Das Dach eines staatlichen Krankenhauses in Agri flog durch die Gegend.

Ein Auto versteckt sich hinter den Trümmern (Bild: dha)

Aufgrund der Ausgangssperre in der Türkei kam es allerdings glücklicherweise zu keinen Todesfällen. In Erzurum wurden nichtdestotrotz zwei Menschen durch das Unwetter verletzt, die ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Menschen in der Türkei sollten nun nicht nur wegen der Corona-Krise, sondern auch wegen den schweren Unwetter Zuhause bleiben.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.