Hürriyet

Schwarzes Meer: Bohrschiff “Kanuni” wieder unterwegs

12.10.2020 20:01 Uhr

Das dritte Bohrschiff der Türkei, Kanuni, fährt von der südlichen Provinz Mersins zu einer Bohrmission im Schwarzen Meer.

Kanuni wurde in diesem Jahr in die türkische Flotte aufgenommen und kam am 15. März im Mersin-Distrikt Tasucu an, um Studien durchzuführen.

Abbau des Turms unter den drei Brücken

Das Schiff soll erst in den Istanbuler Hafen Haydarpasa ankommen, bevor es für Operationen im Schwarzen Meer in See sticht. Am 30. September erklärte Energieminister Fatih Dönmez, dass für Kanuni die Demontage des Turms unter den drei Brücken im Bosporus durchgeführt werden soll.

Das Bohrschiff kann sich bis zu einer Tiefe von 11.400 Metern erstrecken und in einer Tiefe von bis zu 3.000 Metern bohren.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.