dha

Schwarzer Flamingo macht Rast im türkischen Adana

8.3.2020 11:47 Uhr

Schwarze Flamingos sind äußerst selten. Das letzte Mal sorgte der Anblick des außergewöhnlichen Tieres 2013 und 2014 in Israel und 2014 sowie 2015 in Zypern für Aufsehen. Jetzt macht ein schwarzer Flamingo im türkischen Adana Rast, der das letzte Mal vor drei Jahren zu Besuch war. Ob es sich bei den Sichtungen der letzten Jahre um ein und dasselbe Tier handelt, ist nicht geklärt.

Der schwarze Flamingo in einem See im Naturschutzgebiet von Adana (Bild: dha)

Wie aus einer schriftlichen Erklärung des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft hervorgeht, macht der Vogel gemeinsam mit Hunderttausenden rosaner Artgenossen während der Frühlingsmonate im Naturschutzgebiet von Adana Tuzla Halt. Mitarbeiter des Ministeriums hätte das seltene Tier zunächst mit der Drohne gesichtet und später fotografieren können.

Unter den anderen Flamingos sticht dieser ganz besonders ins Auge (Bild: dha)

Warum sind schwarze Flamingos schwarz?

Flamingos verdanken ihre rosa Färbung Algen und Krebsen, die bestimmte Carotinoide enthalten. Diese lagern sich mit der Zeit in den Federn der Tiere ab und sorgen so für die Färbung. Tiere, die viele Carotinoide zu sich nehmen, sind stärker gefärbt. Deshalb rangieren die Farben von Flamingos zwischen fast weiß bis hin zu einem strahlenden Pink. Warum es schwarze Flamingos gibt, ist jedoch nicht genau geklärt. Experten vermuten, dass ihre Körper mehr Melanine produzieren, Farbstoffe, die für die Färbung verantwortlich sein könnten. Dies nennt man Melanismus. Schwarze Flamingos sind äußerst selten und seine Sichtung ein echtes Naturspektakel.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.