Hürriyet

Schönheiten in der Türkei, die nach dem Lockdown auf ihre Entdeckung warten

18.12.2020 20:16 Uhr

Nach den stressigen Lockdowns wird es den einen oder anderen in die Ferne treiben, um sich eine Auszeit und Abwechslung zu gönnen. Hier sind einige fabelhafte Orte, die in der Türkei für einen Urlaub nach den Beschränkungen besonders sehenswert sind.

Nadire-Schlucht / Ermenek - Karaman

Die Nadire-Schlucht, die vom Taurusgebirge umgeben ist, ist in den letzten Jahren zu einem neuen Favoriten von Naturliebhabern geworden. Vor allem wegen ihrer Aussicht auf den türkisfarbenen Ermenek-Strom wird sie bewundert. Bootstouren sind bei einer Erkundungsreise besonders beliebt, die Touristen das Gefühl einer Abenteuerreise in einem magischen Dschungel bieten.

Adala / Salihli - Manisa

Die Stadt Adala im Bezirk Salihli in Manisa ist ein Siedlungszentrum, in dem der Fluss Gediz zwischen dem Hügel Üsümen und dem Berg Dibek fließt, eine außergewöhnliche Schönheit annimmt. Die Stadt macht außerdem durch ihre jahrtausendealte Geschichte und geografische Struktur auf sich aufmerksam, die sich von der Antike bis zur Gegenwart erstreckt.

Sarisuvat-Canyon / Dogansar - Sivas

Der Sarisuvat Canyon, der als eine Naturschönheit von Sivas bekannt ist und sich im Stadtteil Dogansar befindet, wurde während der Coronavirus-Zeit zu einem häufigen Ziel für Naturliebhaber. Trotz des wachsenden Interesses ist die Region immer noch sehr ruhig.

Der acht Kilometer lange Canyon bietet des Weiteren einzigartige Gelegenheiten für Adrenalin-Enthusiasten und Extremsportler an, die Camping, Trekking und Paragliding lieben.

Taskale / Karaman

Taskale ist eine Region, die mit Karaman verbunden ist und früher unter ihrer Bezeichnung "Kizillar" bekannt war. Die Besiedlung der Region reicht hierbei bis in die Antike zurück und beheimatet die besonderen Höhlen Incesu und Manazan, die zu den wichtigen kulturellen Reichtümern Zentralanatoliens gehören.

Berg Akgöl / Cangal - Sinop

Akgöl ist ein tiefblau glitzernder See in der grünen Walddecke mitten im Berg Cangal, südlich des Bezirks AyancIk in Sinop. Er befindet sich auf einer Höhe von etwa 1200 Metern und ist ein großartiger Picknick- und Campingplatz.

"Türkische Chinesische Mauer"/ Bogazör - Sivas

In Sivas gibt es ein bemerkenswertes Gebiet mit einer natürlichen Felsenformation, die der chinesischen Mauer ähnelt und auch als "türkische chinesische Mauer" bekannt ist. Sie liegt innerhalb der Grenzen des Dorfes Bogazören im Stadtteil Imranli und weist stellenweise eine Höhe von 50 bis 60 Metern auf.

Kovada-See / Isparta

Der Kovada-See wurde 1970 zum Nationalpark und 1992 zum Schutzgebiet erklärt, da er von einer reichen Vegetation umgeben ist und Menschen aufgrund seiner natürlichen Schönheit ins Staunen geraten lässt.

"Nazar-Boncuk" im Amanos-Gebirge/ Hatay

Ein Teich im Amanos-Gebirge in Hatay ähnelt aus der Vogelperspektive einem Nazar-Amulett und ist daher eine beliebte Adresse für Touristen und Fotografie-Enthusiasten. Der Teich weist einen Durchmesser von 25 Metern und eine Tiefe von drei Metern auf, der zum Löschen von Waldbränden im Bezirk Erzin angelegt wurde.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.