Hürriyet

Schöne Strassen der Türkei, die Begeisterung hervorrufen

3.2.2021 12:35 Uhr

Die Coronavirus-Pandemie hat die Möglichkeiten der Reisenden in diesem Jahr extrem eingegrenzt. Doch was trotz der Krise noch möglich ist und weiterhin womöglich sein wird, sind Roadtrips durch malerische Landschaften der Türkei.

Fahren Sie mit der Familie, ihrem Partner oder einem Freund durch die wunderschönen Straßen und Alleen des Landes, und erleben Sie sicher unvergesslichen Erinnerungen.

Eine Jury von Reise-Experten hat hierfür eine Liste mit den schönsten Straßen der Türkei erstellt, für diejenigen, die denken: "Das Wichtigste ist nicht anzukommen, sondern unterwegs zu sein".

Safranbolu-Bartin

"Baumtunnel"

Zwischen Safranbolu und Bartin gibt es einen atemberaubenden "Baumtunnel" entlang einer 5 Kilometer langen Straße, der sogar in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Die Straße zwischen Safranbolu und Bartin fasziniert alle Passanten, die sie passieren, da sie in einer magischen Umgebung liegt. Die Straße ist daher auch besonders beliebt bei Fotografen.

Gelibolu Yarimadasi

Diejenigen, die Istanbul verlassen und von der Thrakienstraße in die Nordägäis absteigen, werden auf dem Weg nach Canakkale von herrlichen Aussichten begleitet. Das Meer folgt Ihnen hierbei die meiste Zeit und die Straße bietet auf Schritt und Tritt eine neue Aussicht.

Geyve-Göynük-Abant

Sünnet-See

Die Straße, die Geyve, Göynük und Abant innehat, ist nicht nur angenehm zum Fahren, sondern hat auch zahlreiche natürliche Schönheiten zu bieten, die Sie bei Zwischenstopps auf jeden Fall erkunden sollten. Einige der Sehenswürdigkeiten sind die wunderschön restaurierten Häuser von Göynük, der Sünnet-See sowie der Abant-See.

Sapanca

Die Kirkpinar- und Istanbuler-Straße bei Sapanca sind ästhetische Erlebnis-Route. Umgeben von Bäumen auf beiden Seiten, gefolgt von wunderschönen modernen Häusern erstrahlt der Weg in einer idyllischen Schönheit. Bemerkenswert sind hier auch die versteckten Gourmet-Spots mit lokalen Köstlichkeiten, die Sie bei Zwischenstopps probiert haben sollten.

Marmaris-Hisaronu

Die Marmaris Asiklar-Straße ist eine der Lieblingsstraßen der Einheimischen. Um Malaria vorzubeugen, wurden 1938 unter der Führung von Sadan Gökovali aus Australien mitgebrachte Eukalyptussetzlinge in der Region von Marmaris gepflanzt. Heute ist die Straße mit natürlichen Schönheiten bepflanzt, die den Augen der Fahrer und Reisenden sinnbildliche Aussichten liefern.

Kayseri-Nevsehir-Aksaray-Sereflikochisar

Berg-Erciyes

Während der Fahrt auf dieser Stecke, die ungefähr drei Stunden dauert, erleben Sie vier Provinzen zugleich. Auf dem Weg von Kayseri nach Nevsehir begleitet Sie der Berg Erciyes in seiner ganzen Pracht, bevor Sie von den Feenkaminen von Nevsehir überrascht werden. Die Krönung des Roadtrip bildet auf dieser Strecke allerdings der Salzsee in der Nähe von Sereflikochisar.

Antalya-Fethiye

Grün- und Blau-Töne begleiten Autofahrer auf der 295 Kilometer langen Strecke, die über Kemer, Finike, Demre und Kas zu erreichen ist.Der endlose Blick auf das Meer auf dem Weg sowie die Bäume auf den Hügeln erscheinen den Betrachter hier wie Landschaften aus einem Meisterwerk.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.