Schock beim Videodreh - Rapper Tepki in Flammen

21.12.2020 9:11 Uhr

Eigentlich sollten die Flammen im Hintergrund des neuen Videos des Rappers Tepki für die passende Kulisse sorgen - doch plötzlich griff das Feuer auf Kerem Gülsoy, wie der Musiker mit bürgerlichem Namen heißt, über. Er konnte sich vor der spritzenden brennenden Flüssigkeit retten und wurde leicht verletzt. Im Anschluss ging der Videodreh für seinen neuen Song "Sık" weiter.

Im Gespräch mit der Demirören Nachrichtenagentur (DHA) erzählte Tepki, wie es zu dem Flammeninferno kommen konnte. Während einer Szene, in der eigentlich nur im Hintergrund Flammen explosionsartig hochschießen sollten, sprangen die Flammen auf die Jacke und den Hinterkopf des Rappers über, der sich mit zwei großen Sätzen in Sicherheit bringen konnte. Noch am Unfallort wurde der Rapper medizinisch versorgt, Tepki zog sich nur leichte Verletzungen zu und konnte den Videodreh im Anschluss weiterführen.

"Nach der Explosion regneten auf einmal die Flammen auf mich nieder und meine Jacke stand in Flammen. Auch auf meinem Hinterkopf fiel das Brennmaterial. Natürlich bin ich sofort reflexartig geflüchtet. Nach der Erstversorgung bin ich ans Set zurückgekehrt und wir haben das Video zu Ende gebracht. Es war eine schwierige Erfahrung. Man fühlt sich nach so einer Explosion natürlich seltsam, aber am Ende wird es eine außergewöhnliche Erinnerung bleiben", erzählte Kerem Gülsoy der DHA.

(be)