imago/Eibner Europa

Schnee und Wind: Abfahrt bei Ski-WM kürzer oder verschoben

9.2.2019 8:32 Uhr

Starke Winde, schlechte Sicht und jede Menge Schnee: sollte die Super-G-Abfahrt heute stattfinden, dann nur auf einer verkürzten Strecke. Oder sie wird auf Sonntag verschoben. Ein Rennen über die volle Distanz von 3122 Metern ist nicht möglich, wie der Skiweltverband am frühen Morgen entschied.

Ob der Wettkampf nun um 12.30 Uhr auf der um etwa einen Kilometer verkürzten Strecke ausgetragen werden kann, soll gegen 9.00 Uhr entschieden werden. Grund für die Unsicherheit ist das Wetter in Schweden mit Schneefall, Wind und schlechter Sicht im oberen Streckenteil. Gibt es am Samstag kein Rennen, soll der Wettkampf auf Sonntag verschoben werden. In diesem Fall beginnt die Abfahrt der Damen bereits um 10.30 Uhr.

Für den Deutschen Skiverband sind Kitzbühel-Sieger Josef Ferstl, Manuel Schmid, Dominik Schwaiger und Linus Straßer gemeldet.

(dpa-sportsline)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.