Symbolbild: epa/Pantelis Saitas

Schleuserbande zerschlagen

26.8.2019 9:59 Uhr

Der Polizei in Griechenland ist ein Schlag gegen eine internationale Schleuserbande gelungen. Bei einer Razzia im Zentrum Athens seien zwei mutmaßliche Schlepper festgenommen worden, teilte die Behörde in Athen am Sonntag mit.

Nach weiteren Mitgliedern der Schleuserbande werde noch gefahndet. Die Schlepper sollen seit Monaten gefälschte Reisedokumente angefertigt und sie an Migranten verkauft haben, die nach Deutschland und in andere EU-Staaten reisten. Sie kassierten dafür von den Migranten bis zu 6000 Euro. Es wurden Dutzende gefälschte oder gestohlene Reisedokumente sichergestellt, wie die Polizei weiter mitteilte.

Mit gefälschten Pässen nach Westeuropa

Fast jede Woche entdeckt die Polizei in Griechenland Unterschlüpfe von Schleuserbanden, wo Reisedokumente gefälscht werden. Zudem werden an griechischen Flughäfen täglich Migranten beim Versuch festgenommen, mit gefälschten Pässen und Ausweisen auf einen der Flüge nach Westeuropa zu kommen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.