dpa

Schlagersänger Thomas Lück verstorben

13.10.2019 14:35 Uhr

Bereits am 10. Oktober des Jahres ist mit Thomas Lück eines der bekanntesten Schlagergesichter der ehemaligen DDR verstorben. Seit mehr als 55 Jahren war Lück ein fester Bestandteil auf und neben den Bühnen. Lück war in den späten 1970er Jahren auch der Lebensgefährte von Nina Hagen, bevor sie nach ihrer Übersiedlung in den Westen zu einer Ikone der deutschen Punkmusik wurde.

Thomas Lück, einst einer der bekanntesten Schlagersänger in der DDR, ist tot. Er starb am Donnerstagabend zuhause im Alter von 76 Jahren, wie seine Witwe Uschi Lück der Deutschen Presse-Agentur sagte. Eine Krebs-Erkrankung hatte den in Brandenburg lebenden Sänger Anfang dieses Jahres zum endgültigen Karriere-Ende gezwungen.

Zum Repertoire von Lück zählten Hunderte Songs, darunter viele Hits, wie "Hallo Fräulein Sonnenschein", "Hobbykosmonaut" oder "Kurschatten".

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.