Hürriyet

Schauspieler Ozan Güven wegen häuslicher Gewalt gegen Freundin angezeigt

3.7.2020 20:51 Uhr

Der türkische Schauspieler Ozan Güven wird beschuldigt, seine Freundin Deniz Bulutsuz in Istanbul geschlagen zu haben.

Aufnahmen zeigen mehrere Verletzungen - darunter Blutergüsse um ihr Auge und an den Armen, Knien, Beinen sowie mehrere blaue Flecken und Schnittwunden.

Bulutsuz habe Strafanzeige gegen den Schauspieler eingereicht, unter anderem wegen Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Beleidigung.

Der Vorfall

Laut Bulutsuz Beschwerde ging das Paar am 12. Juni nach dem Abendessen in einem Restaurant Freunde besuchen. Güven soll Bulutsuz vor allen Leuten beleidigt haben, als das Thema während eines Gesprächs auf ihren Ex-Freund kam.

Zwar habe Bulutsuz daraufhin das Thema gewechselt, doch als das Paar am Abend in sein Haus zurückkehrte, entbrannte eine neue Diskussion über den Abend. In Folge dessen habe Güven auf Bulutsuz eingeprügelt und sie mit einem zerbrochenen Gegenstand am Kinn verletzt. Güven soll Bulutsuz auch das Handy weggenommen und sie daran gehindert haben, das Haus zu verlassen. Schließlich brachte der Chauffeur des Schauspielers Bulutsuz zu einer Freundin.

Güven bestreitet Straftat und sieht sich selbst als „Opfer“

Der Schauspieler bestreitet die Aussagen. Er behauptet, dass tatsächlich er derjenige sei, der hier „Gewalt erlitten“ habe und reichte ebenfalls Klage ein. Er erhielt dabei eine einstweilige Verfügung gegen Bulutsuz. Laut den Aussagen von Güvens Anwalt, habe Bulutsuz ihm damit gedroht, durch falsche Aussagen seine Karriere zu zerstören.

Unterstützung von prominenten Gesichtern: „Du bist nicht allein“

Der häusliche Missbrauch wurde schnell zu einem viel diskutierten Thema in den sozialen Medien. Viele Social-Media-Nutzer zeigten dabei Solidarität mit Bulutsuz und verurteilten Güvens mögliche Taten.

Neben vielen Internet-Nutzern forderten auch viele Prominente Güvens Freunde dazu auf, ihr Schweigen zu brechen.

Berühmte Schauspieler wie Hazal Kaya, Cem Yilmaz, Demet Özdemir und Berrak Tüzünatac zeigten Reaktionen. Einige unter ihnen machten Güven klar, dass seine Freundin in ihrer Situation „nicht allein“ sei.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.