Polizei Sydney

Schütze wollte Ex-Freundin töten

3.10.2019 14:21 Uhr

Der bewaffnete Mann, der im Westen Sydneys auf zwei Polizeiwachen geschossen hatte, soll Berichten zufolge vorher auf das Haus seiner schwangeren Ex-Partnerin gefeuert haben. Der 32-Jährige sei am Mittwochabend (Ortszeit) zum Haus der Frau im Vorort Marayong gefahren und habe dort Schüsse aus seinem Gewehr abgegeben, berichteten australische Medien am Donnerstag. Der Mann wurde schließlich von der Polizei erschossen.

Ihr Ex-Freund habe sie bedroht und zu einer Abtreibung zwingen wollen, sagte die Frau Reportern in Sydney. Die Polizei im Bundesstaat New South Wales bestätigte zunächst nur, dass die Schüsse auf die Polizeiwachen in den beiden Vororten St Marys und Penrith in Verbindung mit einem früheren Vorfall in Marayong stünden, gab aber keine weiteren Details bekannt.

In Penrith habe der Täter auf mehrere Polizisten geschossen. Einer von ihnen erlitt Schusswunden am Hinterkopf, er wurde am Donnerstag noch im Krankenhaus behandelt. Andere wurden leicht verletzt.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.