Symbolbild: imago images / imagebroker

Schüler bricht Lehrer den Kiefer

24.4.2019 15:14 Uhr

In der Nähe von Paris hat ein 18-Jähriger im Streit um seine Mütze einen Lehrer geschlagen und ihm den Kiefer gebrochen. Der Pädagoge einer französischen Fachoberschule habe den Schüler zuvor aufgefordert, die Mütze abzusetzen, berichtete die Zeitung "Le Parisien".

Der 62-Jährige wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Akademie in Amiens bestätigte der Deutschen Presse-Agentur den Vorfall in Beauvais rund 80 Kilometer nordwestlich von Paris, äußerte sich aber nicht im Detail zum Anlass der Attacke während einer Pause.

Der Schüler einer Architektur-Abschlussklasse wurde nach dem Angriff am Dienstag festgenommen und kam in Polizeigewahrsam.

(gi/dpa)