afp

Schalke-Fans brutal attackiert

24.11.2019 15:06 Uhr

Nach dem Bundesligaspiel zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC Schalke 04 kam es zu mehr als unschönen Szenen. Nach dem Spiel, dass der S04 mit 2:1 gewinnen konnte, wollten Hooligans aus Bremen offensichtlich die "dritte Halbzeit" gewinnen und griffen mit 20 bis 30 vermummten Personen Schalker Fans an. Dabei wurden zwei Personen verletzt. 21 Fußball-Brutalos wurden von der Polizei vorübergehend festgesetzt.

Bei einer Schlägerei nach dem Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Schalke 04 hat es zwei Verletzte und 21 vorläufige Festnahmen gegeben. Wie die Bremer Polizei am Sonntag mitteilte, habe eine Gruppe von 20 bis 30 größtenteils vermummten Personen am Samstagabend Schalke-Anhänger angegriffen und dabei einen Vater (47) und seinen Sohn (20) verletzt.

Schwerer Fall des Landfriedensbruchs

Der 47 Jahre alte Mann musste demnach mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, der 20-Jährige wurde leicht verletzt. Laut Zeugenaussagen sollen diverse Angreifer mit Quarzhandschuhen und Mundschutz ausgestattet gewesen sein, einige trugen Werder-Schals vor dem Gesicht.

21 tatverdächtige Männer wurden vorübergehend festgenommen. Es wurden laut Mitteilung unter anderem Mundschutz und Sturmhauben sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und dem besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.