epa/Kai Foersterling

Schachturnier in der Türkei online ausgetragen

30.4.2020 13:32 Uhr, von Andreas Neubrand

Drei türkische Freiwilligen-Organisationen haben beschlossen, ein Online-Schachturner mitten der Sperrung durch die Coronavirus-Pandemie zu organisieren.

Seeckin Serpil, Mitglied der Internationalen Chess Federation (FIDE), der internationale Schachspieler Handenur Sahin und der FIDE-Trainer Ali Polatel organisieren gemeinsam ein Schachturnier online in der Türkei. Und ein weiteres ist bereits in Planung, diesmal sogar auf internationaler Ebene.

Nächstes Turnier soll international werden

"Das Turnier startete am 23. März und endete am 25. April. Alle Teilnehmer waren diesmal Einheimische. Unser Ziel ist es aber, dass Turnier nächstes Mal international auszurichten", so Serpil. Serpil bemerkte zudem, dass Schach der einzige Sport ist, den auch behinderte Gruppen ausüben können. "Man brauche nur ein Brett und einen Computer und habe dann freien Zugang zu stundenlangem Unterrichtsmaterial."

Es gibt dabei sogar die Möglichkeit des Blindschachs. Bei dieser Variante sei nicht einmal mehr ein Schachbrett erforderlich. "Wir versuchen dabei zu zeigen, was Schach alles leisten kann", so Serpil.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.