HDN

S&P bestätigt die Bonität der Türkei

8.5.2020 21:33 Uhr, von Andreas Neubrand

Laut der Ratingagentur Standard & Poor's liegt die langfristige Bonität der Türkei in Fremdwährungen bei B+ und in Landeswährung bei BB-. Die kurzfristigen Kreditratings in Fremd- und in Landeswährung liegen bei B.

Die Aussichten sind stabil, erklärte die Ratingagentur in einer Erklärung. "Durch die Corona-Pandemie wird die türkische Wirtschaft zwar in eine Rezession fallen und das Haushaltsdefizit wird auf unter 5 Prozent des BIP ausgeweitet. Dennoch prognostizieren wir, dass die Nettoneuverschuldung der Türkei bis Ende des Jahres nur noch 34 Prozent betragen wird."

Wirtschaftliche Aussichten der Türkei stabil

"Die stabilen Aussichten gleichen die wirtschaftlichen Abwärtstrends, die sich durch die Corona-Pandemie ergeben, wieder aus. Der türkische Privatsektor werde sich als widerstandsfähig erweisen. Wir gehen davon aus, dass sich das türkische BIP trotz Währungsvolatilität und Corona-Pandemie bedingter Unterbrechungen der Wirtschaftstätigkeit in der zweiten Jahreshälfte wieder erholen wird", so Standard & Poor.

Die Ratingagentur geht davon aus, dass die türkische Wirtschaft 2020 real um 3,1 Prozent schrumpfen werde, sie sich jedoch 2021 um 4,2 Prozent wieder erholen werde. Die mittelfristige Wachstumsprognose von 3,5 Prozent in den Jahren 2022 und 2023 bleiben unverändert.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.