imago/Action Plus

Südkorea und Katar im Viertelfinale des Asien-Cups

22.1.2019 20:08 Uhr

Turnierfavorit Südkorea und WM-Gastgeber Katar haben bei der Asien-Meisterschaft das Viertelfinale erreicht. Für Südkorea traf Hee-Chan Hwang vom Hamburger SV beim 2:1 (1:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung in der 43. Minute gegen Bahrain zum 1:0.

Zwar gelang Mohamed Al Romaihi 13 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit in Dubai der zwischenzeitliche Ausgleich für den Golfstaat, doch in der Verlängerung hatten die Südkoreaner die besseren Nerven. Verteidiger Jin-Su Kim sorgte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Verlängerung für den Sieg des Teams um Heung-Min Son von Tottenham Hotspur.

Die Südkoreaner, die sich 1956 und 1960 in die Siegerliste des Asien-Cups eingetragen hatten, treffen nun in der Runde der letzten Acht auf Katar. Der WM-Gastgeber 2022 setzte sich gegen den Irak durch ein Tor von Bassam Hishan (62.) mit 1:0 (0:0) durch. In den weiteren Viertelfinalpartien trifft Vietnam auf Rekordsieger Japan, Gastgeber Vereinigte Arabische Emirate auf Titelverteidiger Australien und China spielt gegen den Iran.

(ce/dpa)